• Stacks Image pppp7546_n12844_n12980_n13118_n13188
    Applaus für Johannes Reitmeier und Walter Kolbeck, Ernst Martin und die ganze himmlische Gmoa.
  • Stacks Image pppp7546_n12844_n12980_n13118_n13189
    Der Brandner Kaspar will noch nicht mit dem Boindlkramer mitgehen.
  • Stacks Image pppp7546_n12844_n12980_n13118_n13190
    Ein Schau: Der Himmel auf Bayerisch.
  • Stacks Image pppp7546_n12844_n12980_n13118_n13201
    Musik…
  • Stacks Image pppp7546_n12844_n12980_n13118_n13206
    Tosender Applaus von den Rängen.
  • Stacks Image pppp7546_n12844_n12980_n13118_n13211
    Die Ehrengäste Dr. Hopp und Staatsminister Helmut Brunner waren total begeistert.
  • Boindlkramer
    Ein himmlisches Konzert.
Der Lichtenegger Bund hat es einfach drauf: Auch beim „Brandner Kaspar“ beeindruckte ausnahmslos das gesamte Ensemble mit spritziger Spielfreude. Den Hauptdarstellern gelang es, ihre Charaktere mit Leben zu füllen und sie nicht stereotyp wirken zulassen. Hinter dieser Produktion stehen unzählige Arbeitsstunden, so viel Kreativität, Engagement und Einsatz, den man nur indirekt auf der Bühne sieht – ohne das aber eine furiose, glänzende Inszenierung wie der „Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“ in einer Fassung von Johannes Reitmeier nicht möglich wäre: Bühnenbild, Kostüme, Maske und die Organisation des ganzen Drumherums – eine Eins mit Stern. Der LiBu und Johannes Reitmeier haben wieder gezeigt, was sie drauf haben. „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“ ist Volkstheater im besten Sinn, prall, bunt, witzig, frech. Zweieinhalb Stunden lang unbeschwerte Unterhaltung ohne Längen, versprochen!
Doris Zitzelsberger

Mehr Bilder…